ABBA Das Comeback der Hit-Fabrik

Foto: beigestellt
Foto: beigestellt

Die Meldung, dass ABBA zwei neue Songs aufgenommen hat, ging durch sämtliche Tagesnachrichten. Die neuen Lieder kommen heuer zu Weihnachten 2018 auf den Markt. Pindigi alias Günter Freinberger schreibt über die schwedischen Pop-Legenden und bringt wie immer auch Hintergrund-Infos.


alles roger? Musik-Kolumne von Pindigi alias Günter Freinberger

Jeder weiß, dass es bei ABBA um vier Schweden geht: Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad. Sie formierten sich 1972 in Stockholm. Die erste Platte, die mich begeisterte, kam 1973 als Single auf den Markt und nannte sich Nina Pretty Ballerina ... "Now she is the queen of the dancing floor" sangen sie mit einem schönen eingespielten Showapplaus vom geloopten Studioband (Synthesizer kamen erst später zum Einsatz). Und die Band nannte sich noch nicht ABBA, sondern Björn & Benny und Anna & Frieda. Diese Platte kam auch auf die darauffolgende ABBA-Debüt-LP Ring Ring. Mit der gleichnamigen Single versuchte man sich beim Song Contest 1973. Die Schweden kamen mit der seinerzeit im neunten Monat schwangeren Agnetha auf Platz drei.

Sternen-Gitarre und kurze Röcke

Der große Durchbruch gelang ein Jahr später, wieder beim Song-Contest, mit Waterloo. Ein Dirigent war lustig als Napoleon verkleidet und nicht weniger unterhaltsam waren Björns selbst gebaute Sternengitarre und Bennys markanter Pianino-Sound. Damit erreichten sie Platz eins und ließen so manche Größe wie Olivia Newton-John und Gigliola Cinquetti hinter sich. Auch was die "Kurzer-Rock-Modenshow" betrifft, waren die beiden Schwedenmädels führend in den 1970ern - es rentiert sich, so manches YouTube-Video anzusehen.

Das Hitfeuerwerk ging weiter mit S.O.S. - entstanden durch einen Schiffsnotruf, den der Manager Stig Anderson im Radio hörte, Benny komponierte die Musik dazu. Die wirklich tolle Stimme der blonden Agnetha auf einem der ersten Synthesizer-Teppiche hat natürlich auch zum Erfolg beigetragen. Mamma Mia, Fernando, Knowing Me, Knowing You sind nur einige Renner, so wie auch der bereits 1979 im Zuge eines UNICEF-Kinderhilfsprojektes entstandene Hit Chiquitita. der allein 25 Millionen Dollar einspielte. Gimme, Gimme und Money, Money sind da logische Schlussfolgerungen rund um ABBA.

Auch auf Deutsch gesungen

ABBA ist auch eine Gruppe, deren Mitglieder vorbildlich mit dem Geld umgingen und nach etwa 300 Millionen verkauften Tonträgern schon seit Jahrzehnten zu den mehrfachen Multimillionären gehören - was früher selten war im Pop-Business. Vieles gäbe es auch zum Schreiben über die Ehen und Scheidungen (Lied: One Of Us), aber besonders erwähnenswert ist noch, dass es vom tollen Song Super Trouper (Anmerkung: damit sind die großen Bühnenscheinwerfer gemeint) auch eine lustige deutsche Version gibt. Und wer ein schönes Weihnachtslied von ABBA braucht, der nehme I have A Dream - alles roger? ist ja immer der Zeit voraus ...

Terra Technica und ABBA-Museum

Im Museum Terra Technica in der Excalibur City werden wir demnächst eine Box nur mit ABBA-Hits bestücken und wir lassen dann zwei Fächer frei - für die Neuerscheinungen! Wer ein richtiger Fan von ABBA ist, dem sei - nach dem Besuch des Museums Terra Technica - das ABBA-Museum in Stockholm empfohlen, das es seit 2013 gibt.

www.terratechnica.info, www.abbathemuseum.com

Das alles roger? Abo

Jetzt zum Vorteilspreis bestellen und das Querformat für Querdenker wird monatlich bequem zu Ihnen nach Hause geliefert.

Bestellen Sie alles roger? für ein Jahr, und Sie bekommen uns zum vergünstigten Paketpreis monatlich nach Hause geliefert. Bestellen Sie mittels Online-Formular bequem von Ihrem Computer aus.


Unsere Datenschutz Grundsätze

Welche Daten wir sammeln und wie wir damit umgehen können Sie hier nachlesen: Datenschutzerklärung

Aktuelle Ausgabe



alles roger? Ausgabe Juli

Die neue Ausgabe ist im Handel erhältlich

» Jetzt abonnieren
Zum Sonderpreis von nur 17€ pro Jahr!





Unser Partner