Kultbeisl: Cafe Weingartner

Foto: beigestellt

Das Café Weingartner ist ein klassisches Wiener Kaffeehaus aus der Gründerzeit und als solches das einzige seiner Art, das es im 15. Bezirk noch gibt. Gegründet wurde es 1874, seit 1969 befindet es sich im Besitz der Familie Weingartner.

Die Einrichtung stammt teilweise noch aus der Anfangszeit. Vieles ist aber im Laufe der Jahrzehnte hinzugekommen, sodass sich alles zu einem harmonischen Ganzen fügt. An den Wänden hängen Bilder, die viel Wissenswertes der Billard- und Kaffeehauskultur preisgeben. Wen das Thema besonders interessiert, der kann das ganz in der Nähe gelegene Museum für Billard- und Kaffeehauskultur, das von der Familie Weingartner 1993 eröffnet wurde, besuchen.

Die gemütlichen Logen und das sehr reichhaltige Zeitungs- und Zeitschriftenangebot im Leseraum laden zum Verweilen ein. Als besonderen Service gibt es eine einmonatige Zeitungsarchivierung. Möchte jemand also beispielsweise nach einem Urlaub Versäumtes nachlesen, ist er hier gerade richtig. Freilich finden hier auch Kartenpartien statt oder man sieht Gäste bei Schach, Backgammon, Würfelpoker usw. Die Zeitschrift billard, die seit 1962 hier gemacht wird und das anerkannte Carambolbillard-Periodikum für den ganzen deutschen Sprachraum ist, findet im Café Weingartner klarerweise besonders viele Leser.

Im Billardsaal stehen drei sogenannte Matchbillards, im Hinterzimmer gibt es noch einen kleineren Billardtisch. Alle sind natürlich Carambolbillards und top-gepflegt, wie man es sich im Haus des Europameisters und fünfzehnfachen Staatsmeisters Heinrich Weingartner sen. erwartet. Mancher hat hier mit dem Billardspielen begonnen und seine Freude an der "praktischen Geometrie" entdeckt. Wer es möchte, kann sich hier auch die Regeln und Grundbegriffe des Carambols erklären lassen oder gleich richtig durchstarten: In der 1987 gegründeten Billardschule Weingartner, die dem Café Weingartner gegenüberliegt, finden regelmäßige Trimesterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene statt.

Das Speisen- und Getränkeangebot ist kaffeehaustypisch-traditionell und hält die eine oder andere Besonderheit parat. Darüber hinaus gibt es über zehn Suppen und einige Hauptspeisen, die fast durchgehend hausgemacht sind und in ein paar Wochen auch wieder im gemütlichen Schanigarten genossen werden können.

 Café Weingartner
1150 Wien, Goldschlagstraße 6
Tel.: +43(1) 982 43 99

Geöffnet täglich
von 9.00 bis 24.00 Uhr

www.billard-weingartner.at

alles roger? alles gratis!

Jetzt bestellen und nur das Porto zahlen

Bestellen Sie alles roger? für ein Jahr und Sie bekommen das schrägste Magazin Österreichs gratis nach Hause geliefert. Sie bezahlen nur das Porto (1€). Bestellen Sie mittels Online-Formular bequem von Ihrem Computer aus.


Aktuelle Ausgabe



Klicken zum vergrößern

Ausgabe März 2017

» Jetzt abonnieren
Zum Selbstkostenpreis von 1€ Porto pro Monat!




Tipp der Redaktion