Sind Kinderimpfer Kinderschänder?

Foto: beigestellt
Foto: beigestellt

Zu viele Ärzte sind gegen das Impfen, als dass der Schlagersänger und alles-roger?-Kolumnist Christian Anders dafür sein könnte.


Obiges kann ich aber nur sagen, weil ich mich jahrelang sachkundig gemacht und recherchiert habe. Meine Erfahrungen, das Impfen betreffend, habe ich dann in meinem Buch Der Impfwahnsinn niedergeschrieben. Dort veröffentlichte ich E-Mail-Adressen von 100 Ärzten, die gegen das Impfen sind. Einige von ihnen schreiben sogar, dass es die Geimpften sind, welche die Nicht-Geimpften anstecken. Sie sagen, dass Impfungen die Krankheit am Leben erhalten, anstatt sie zu bekämpfen.

Die Influenzavirusaktivität in Österreich und Europa war heuer auf hohem Niveau. Und all dies trotz Grippe-Impfungen. "Ja, da müssen wir halt mehr impfen", argumentiert die impfwütige Pharma-Mafia. Das aber ist so pervers, als würde man einem Arsen-Vergifteten raten, noch mehr Arsen zu nehmen.

Kinder werden verblödet

Für die Neuerkrankungen in Wien hat man vor allem die Influenza-B-Viren der Yamagata-Linie verantwortlich gemacht. Der Impfstoff wirkt angeblich deshalb nicht, weil die UNO-Weltgesundheitsorganisation (WHO) sich bei der Prognose der Virenstämme geirrt habe. Genau, und im Himmel ist Jahrmarkt.

Wie lange wollen wir uns eigentlich noch von der Impfmafia verblöden lassen? Ich sage außerdem: Kinderimpfer sind Kinderschänder. Es gibt keine wissenschaftliche Arbeit, welche die Wirksamkeit von Impfungen beweist. Ein Nachweis wäre zum Beispiel ein Doppelblind-Versuch: 100 Probanden werden mit einem Placebo geimpft und 100 Probanden mit dem Impfstoff. Dann werden die 200 in eine Grippe-infizierte Gegend gesetzt und man wartet die Resultate ab. Die Wissenschaft weigert sich, ein solches Experiment durchzuführen, weil es unethisch ist. Wirklich? Unethisch ist es meiner Meinung nach, wenn man Menschen bewusst durch Impfung krank macht und daran auch noch verdient!

PS: In Stern TV hat ein großmäuliger Impfarzt geprahlt, er wolle die von mir ausgelobten 100.000 Euro bekommen, weil er eine wissenschaftliche Arbeit vorlegen kann, die die Wirksamkeit des Impfens belegt. Das Bürschlein hat sich nie mehr gemeldet.

Das alles roger? Abo

Jetzt zum Vorteilspreis bestellen und das Querformat für Querdenker wird monatlich bequem zu Ihnen nach Hause geliefert.

Bestellen Sie alles roger? für ein Jahr, und Sie bekommen uns zum vergünstigten Paketpreis monatlich nach Hause geliefert. Bestellen Sie mittels Online-Formular bequem von Ihrem Computer aus.


Aktuelle Ausgabe

Auch diese Ausgabe wird begleitet von einer Episode "Die Meinungsmacher". Klicken Sie auf Play um das Video zu starten.

Video



alles roger? Ausgabe Mai

Die neue Ausgabe ist ab Freitag im Handel erhältlich

» Jetzt abonnieren
Zum Sonderpreis von nur 17€ pro Jahr!





Unser Partner